Das Leben ist wie Vanillepudding

Eigentlich super – aber manchmal wird einem schlecht davon.

Hui, Familienkrieg via Email ^^ September 16, 2008

Filed under: Fuck you you fuckin´Fuck — elfenkoenigin @ 9:50 am
Tags:

Das ist mal was anderes, aber dennoch, eine schöne Möglichkeit, endlich mal zu sagen was Sache ist.
(Das kursiv geschriebene stammt von mir)

Die Antwort von meinem hochgeschätzten „Familienmitglied“ :
Äh nein, aber lässt sich ja leider net ändern oder? Halt doch du könntest deinen Namen ändern lassen tut mir sehr leid, aber ich hab in nächster Zeit nicht vor zu heiraten oder was auch immer ……….. Alles andere würde nicht passen den das sind bezeichnungen gemeint sind die Kategorien der Liste „Freunde, Bekannte, Bettgeschichten etc. die Garantiert nicht auf dich zutreffen. Die bezeichnung „Familie“ wird sehr leicht Überschätzt. also mach nicht so ne welle. musst mich ja net anschreiben.

Meine Antwort

Dank des Verhaltens einiger Mitglieder meiner Sippe existiert der Begriff „Familie“ für mich zum Glück nur noch im minimalen Kreis. Den Rest definiere ich einfach als „verlogenes, undankbares, arschkriecherisches, irgnorantes, selbstverliebtes Pack“. Ist zwar etwas lang, aber damit kann man es einfach treffend beschreiben wenn man denn mal in die unschöne Situation gerät, etwas von seiner „Verwandschaft“ erzählen zu müssen.

Warum ich das hier so öffentlich mache?
Gehört halt zu meinem Leben ^^

Ich weiß, ich bin ein Drecksstück

 

Brechreiz Deluxe September 15, 2008

Filed under: Fuck you you fuckin´Fuck — elfenkoenigin @ 10:33 pm
Tags:

Echt unmöglich!
Da kriegt man ne Email von einer namhaften online-community, in der steht, dass man in eine Kontaktliste aufgenommen wurde.
Bei näherem Nachlesen wird klar, dass man den Namen kennt, bei Lupenbetrachtung wird klar, dass es sich um ein verhasstes Familienmitglied handelt. *kotz*

Mal schauen, was der Satz: „Machst jetz einen auf Familie oder was? Ich kotz gleich“ so bewirkt… *hihi*
Ich bin schon ein Drecksstück. Aber ich hasse den Großteil meiner Familie einfach von ganzem Herzen. Und ER gehört fast unangefochten an die Spitze.

 

Just bury my body in a box August 27, 2008

Ich hasse Ausflüge.
Danach fühl ich mich immer wie ausgekotzt. So auch heute.
Ist irgendwie nicht prickelnd, einen Wildpark mit unmenschlichen Steigungen mit nem Haufen Rollifahrern zu stürmen.
Auch wenn ich heut net wirklich viel gemacht habe, hat alles doch an meinen Nerven gezehrt.

Aber hey, noch zwei Tage dann hab ich FREI! Und lustig war es zwischenzeitlich ja schon 🙂

Und irgendwie find ich es auch lustig, dass ich jetzt auch zu einer Altlast zähle *lol* Versteh einer die Welt und doch immer wieder lustig, wie einfach es sich Menschen machen, indem sie alles immer den anderen in die Schuhe schieben 😀

Aber heeeeeeeeeeeeeeeey! Ich fahr nach IRLAND! (Hab ich das schon erwähnt? 😉 ) Fuck the rest! 😛

 

Undank ist der Welten Lohn August 26, 2008

Mittlerweile bin ich es ja schon fast gewöhnt, von Menschen enttäuscht zu werden.
Und auch gestern wurde meine Meinung über diese Welt wieder bestätigt.
Szenario:
Ich bin richtig scheiße gelaunt, weil mein Chef erst mal zu spät kommt und sich dann auch gleich wieder für ne Stunde in Luft auflöst und ich alles alleine machen darf (inkl. ein verschissenes Klo putzen – YUMMI)
Als der Meister dann die Güte hat, wieder zu erscheinen, tue ich meinen Unmut kund, was mit einer typisch autoritären Ich-hab-hier-das-sagen-und-kann-machen-was-ich-will Machoantwort abgetan wird.
Denk ich mir: „Gut, hältste dein Maul, ziehst ne Fresse, vielleicht wirst auch heimgeschickt.“
Naja, den Gedanken, früher gehen zu dürfen hatte ich jetz nicht, aber geklappt hat es tatsächlich.
Um kurz vor 18 Uhr finden folgende Worte den Weg in meinen Gehörgang:

„Geh heim, deine miese Laune heut schon den ganzen Tag geht mir auf die Nerven. So macht das keinen Sinn.“

Joaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa. Hätte ich mal die Klappe gehalten und vorher nichts gegen sein Schatzi-Schnucki-Putzi-Betthäschen gesagt, das seit Wochen „krankgeschrieben“ ist, aber auf Konzerten rumhupfen kann.
Aber wenn man den Chef-Bumsbonus hat, dann darf man das wohl. Doch WEHE, ich bin mal wirklich krank. Dann kommt die Drohung, dass ich nicht verlängern darf etc.pp.
Eigentlich hab ich mit dieser Geschichte ja abgeschlossen gehabt, aber wenn ich sowas hör, geht mir doch noch dezent der Hut hoch.
Ich müsste eigentlich schon längst mal wieder zum Hautarzt (wg. Neuro) und vielleicht auch mal so zum Arzt (wg. Halsschmerzen, dass ich kaum noch schlucken kann) – aber meine nearly 24/7 Arbeitszeiten lassen da ja wenig Spielraum.

Ich beschwer mich auch nicht, dass ich seit meinem Urlaub bis auf 3 Tage permanent auf Arbeit verbringe und eigentlich kein Privatleben mehr habe.
Böse Zungen mögen behaupten, ich hätte ja eh keins, weil keine Freunde usw. – aber VERDAMMT NOCHMAL ein bisschen Privatleben steht wohl auch internetsüchtigen, unsozialen, einsamen Menschen ohne Freunde zu!
Aber eigentlich geh ich ja auch gern auf Arbeit und hab von daher auch wirklich kein Problem damit, so oft und lange dort zu sein. Auch wenn ich ab und zu meine Späßchen drüber mache. („Naja, ich wohn ja schon hier, am besten meld ich nen Zweitwohnsitz an“) Aber das ist SPAß! S-P-A-ß!

Wie dem auch sei, nachdem ich gestern quasi rausgeschmissen wurde (auch noch vor allen Bewohnern – war für die sicher nicht irgendwie verstörend – Tolle Leistung, Herr N. !!! *applaudier*) frage ich mich, ob es sich überhaupt lohnt, jetzt dann auf Arbeit zu fahren, da ich ja Gefahr laufe, wieder heim geschickt zu werden, wenn ich mir kein Grinsen in die Fresse tacker. ^^
We´ll see.

Aber wenigstens kann ich jetzt schon irgendwie wieder drüber lachen. (Lache, wenn´s nicht zum weinen reicht). Allerdings bin ich ein Mensch, der zwar vergeben kann, aber niemals vergisst.

Wie dem auch sei, ein Gutes hatte der Tag gestern auch.
Wir haben unseren Flug nach Irland gebucht! Und am 15.März 2009 bin ich WEG! Ob ich wieder komme, weiß ich noch nicht, kommt drauf an wie gut es mir gefällt und wem ich so begegne ^^
Und St. Patrick´s Day in Irland (17. März) lässt sicher einige Möglichkeiten springen 😉

Zur Feier des Tages ein Flogging-Molly-Pirates-Of-The-Carribean-Crossover-Video 😀

 

Shame on you if you fool me once – Shame on me if you fool me twice August 8, 2008

Filed under: Viel Lärm um Nichts — elfenkoenigin @ 8:43 pm
Tags: , , , ,

Irgendwie schaffe ich es immer wieder, Menschen zu vertrauen und dann maßlos enttäuscht zu werden.
Situation:
Ich hab eine Kollegin (ich nenne sie im Folgenden X), die ich (bisher) als Mensch eigentlich sehr gerne mochte, als Kollegin…naja…aber das ist ein anderes Thema – naja und heut hab ich mich mit ner Freundin/Kollegin unterhalten und da kam dann raus, dass die Dinge, die X mir sie betreffend erzählt hat, alles gelogen war. Aber das dacht ich mir schon, weil ich die Geschichte vorher schon von der Freundin gehört habe.
Dann erzählt X auch noch lauter Sachen, die eine andere Kollegin ihr anvertraut hat, brühwarm weiter.
Und dann ging mir plötzlich ein Licht auf.
Gestern hab ich mit unserem Haustechniker rumgeblödelt und irgendwann meinte er (ich weiß nimmer genau worum es ging): „Du bist doch eh lesbisch.“ Ich hab dann gefragt, wie er darauf kommt und er meinte dann: „Hab ich halt gehört.“ Dazu muss man sagen – wenn er nur Spaß gemacht hätte, hätt die Antwort wohl „Naja, weil du mich immer abblitzen lässt“ gelautet.
Ja und dann ist mir eingefallen, dass ich X mal von meiner Ex-Freundin und so erzählt habe….Und jetz is mir auch klar, wie unser Haustechniker darauf kommt…

Ist es nicht schön, vertrauen zu können?